Diese Politiker leiten die Gremien

Kreistag bestimmt Ausschüsse für die kommende Wahlperiode

Kreis Herford. Im Kreistag sind in der vergangenen Woche die Ausschüsse, Beiräte, Kuratorien und Aufsichtsräte für die kommende Wahlperiode bestimmt worden. Die Pflichtausschüsse haben 15, die freiwilligen Ausschüsse 18 Mitglieder. Diese Zeitung gibt einen Überblick, wer in welches Gremium gewählt wurde.

Dorothee Schuster wird zur zweiten Landratsstellvertreterin gewählt

Am 06. November wurde in der Sitzung des Kreistags Landrat Jürgen Müller (SPD) vom Altersvorsitzenden Friedel Böhse vereidigt und in sein neues Amt eingeführt. In der Kreistagssitzung, die unter strengen Corona-Auflagen stattfand, erklärte Landrat Jürgen Müller in einer kurzen Ansprache die neue Wahlperiode als eröffnet.

Michael Schönbeck einstimmig als Vorsitzender bestätigt

CDU-Kreistagsfraktion konstituiert sich und blickt auf die Wahl zurück

Kreis Herford. In Ihrer konstituierenden Fraktionssitzung nach der Kommunalwahl hat die CDU-Kreistagsfraktion sich über die Ergebnisse der Wahl ausgetauscht und eine erste Analyse getätigt. „Wir haben uns natürlich mehr erhofft, die Corona-Bedingungen haben jedoch merklich den Amtsinhabern in den Städten und Gemeinden geholfen.“, erläuterte Michael Schönbeck eine Ursache. Es sei, anders als bei der Landratswahl, auch nicht gelungen eine eigenständige Wahrnehmung der Wahl zum Kreistag zu erreichen, „da wurde oft durchgewählt“, konstatierte der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Tim Ostermann.

Endgeräte sind Basis gelungener Digitalisierung

Landratskandidatin Dorothee Schuster im Austausch mit der Landespolitik

Kreis Herford. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es mit dem Lernen auf Distanz ganz neue Herausforderungen für die Schulen in Nordrhein-Westfalen. „In dieser Situation wurde sichtbar, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler Zugang zu einem digitalen Endgerät hatten.“, erläuterte die Landtagsabgeordnete Kirstin Korte, „Vor diesem Hintergrund hat das Land ein Förderprogramm zur Ausstattung dieser Schülerinnen und Schüler aufgelegt. Gleichzeitig werden alle Lehrerinnen und Lehrer ausgestattet.“ Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass bei weiteren Phasen des Lernens auf Distanz keine Benachteiligung entsteht und die Lehrkräfte ebenfalls bestens vorbereitet sind.

CO2-Bindung für den Klimaschutz, Projekt Tiny Forest

CDU-Kreistagsfraktion lädt zu digitaler Informationsveranstaltung ein

Kreis Herford. In den vergangenen Monaten bestimmte die Corona-Pandemie sowohl das Leben als auch die Berichterstattung. „Themen, wie der fortschreitende Klimawandel sind dadurch aber nicht erledigt“, mahnte CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Michael Schönbeck. Für die CDU, zu deren Kernthemen die Bewahrung der Schöpfung gehört, hat beispielsweise der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet wiederholt deutlich gemacht, dass neben der CO2-Einsparung auch die CO2-Bindung von zentraler Bedeutung seien.
 

Mehr Sicherheit für jugendliche im Kreis Herford

Landratskandidatin Dorothee Schuster präsentiert Fifty-Fifty-Taxi

Kreis Herford. Auch wenn in der aktuellen Corona-Situation noch nicht an ein typisches Nachtleben gedacht werden kann, präsentiert die Landratskandidatin der CDU, Dorothee Schuster, gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Michael Schönbeck und Noel Schuppenat von der Jungen Union ein Konzept für mehr Sicherheit im ländlichen Raum. „Wir schauen hier ein Stück weit in die Zukunft, aber nach vorne schauen ist ebenso wichtig, wie die Bewältigung der aktuellen Lage.“, begründete Schuster ihre Initiative.
 

Kreis stellt 100.000 Euro als Corona-Hilfsfonds bereit

CDU scheitert im Ausschuss mit Ergänzungsantrag

Herford (Westfalen-Blatt / HK / ram). Der Kreisausschuss hat mehrheitlich einem Antrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zugestimmt, mit dem einkommenssc hwachen Familien in der Corona-Krise geholfen werden soll. Dazu wird ein Hilfsfonds in Höhe von 100.000 Euro eingerichtet. Ein Antrag der CDU-Fraktion, wonach sichergestellt werden sollte, dass die Gelder im Regelfall in den Geschäften und bei Unternehmen im Kreis Herford ausgegeben werden sollen, fand keine Mehrheit.
 

Dorothee Schuster nimmt Anlauf

CDU wählt 36-jährige Bünderin mit großer Mehrheit zur Landratskandidatin

Herford (Westfalen-Blatt / HK / Julia Günter). 129 von 140 Stimmen: Mit einem beeindruckenden Votum haben die Delegierten des CDU-Kreisparteitages Dorothee Schuster am Montagabend zur Landratskandidatin gewählt. Ein Überraschung war dies allerdings nicht. Der Vorstand des Kreisverbandes hatte die 36-Järhrige einstimmig vorgeschlagen. „Dorothee Schuster hat schon in vielen Funktionen unter Beweis gestellt, dass sie in ihrer hauptamtlichen sowie in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit über Tatkraft und Führungsstärke verfügt“, lobte Kreisvorsitzender Tim Ostermann. „Sie ist eine bestens qualifizierte Kandidatin, die trotz ihres jungen Alters schon viel Erfahrungen gesammelt hat.“
 

CDU: kein Geld für Amazon

Herford (Westfalen-Blatt / HK). Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt das Ansinnen, einkommensschwachen Familien, Einzelpersonen sowie Institutionen finanziell durch die Einrichtung eines Corona-Hilfsfonds in Höhe von 100.000 Euro zu unterstützen. Allerdings will die CDU sicherstellen, dass das Geld „im Regelfall in Geschäften und bei Unternehmen im Kreis Herford ausgegeben wird“.
 

CDU-Kreistagsfraktion trauert um Gudrun Schliebener

Stellvertretende Vorsitzende des Sozialausschusses verstarb am Wochenende

Kreis Herford. Die CDU-Kreistagsfraktion trauert um ihr Mitglied Gudrun Schliebener. Die 75-jährige Herforderin verstarb plötzlich und unerwartet am vergangenen Wochenende.
 

CDU-Kreistagsfraktion nominiert Dorothee Schuster einstimmig!

Dorothee Schuster stellte sich in der gestrigen Fraktionssitzung der CDU vor

Kreis Herford. Nachdem am Montag dieser Woche die Vorsitzendenkonferenz der CDU im Kreis Herford einstimmig Dorothee Schuster als Landratskandidatin vorgeschlagen hat, stellte sich Schuster gleich am nächsten Tag in den Reihen der Kreistagsfraktion vor. “Mir war es wichtig sehr frühzeitig das Team kennenzulernen, mit dem gemeinsam ich für einen neuen Aufbruch im Kreis Herford werben will.”, so Schuster.
 

Zuhause im Kreis Herford

Landrat begrüßt Neubürger – 297 Einbürgerungen in 2019

Herford/Spenge (Westfalen-Blatt / WB / Siegfried Huss). „Einige von Ihnen sind schon länger Teil unserer Gesellschaft und prägen den Kreis Herford. Sie bringen aus ihrer Heimat besondere Fähigkeiten und Kultur mit. Teilhabe ist die Wurzel der Gesellschaft, kulturelle Vielfalt ihre Blumen.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Jürgen Müller diejenigen, die 2019 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben. Alle Neubürger (ausgenommen die der Stadt Herford) waren am Dienstagabend zu einem Empfang in den historischen Sitzungssaal des Kreishauses eingeladen.
 

Konkrete Klimaschutzmaßnahmen beschlossen

Herforder Kreistag lehnt Ausrufung des Klimanotstandes ab

Kreis Herford. In seiner heutigen Kreistagssitzung hat der Herforder Kreistag mit sehr großer Mehrheit den Antrag “Klimagerechte Kreisentwicklung im Kreis Herford” beschlossen. Gleichzeitig hat sich der Herforder Kreistag mit großer Mehrheit gegen die Ausrufung des Klimanotstandes entschieden. Auch die CDU-Kreistagsfraktion hat die Ausrufung des Klimanotstandes als falsche Symbolpolitik entschieden abgelehnt. Der jetzt beschlossene Antrag ist Ergebnis eines intensiven interfraktionellen Arbeitsprozesses.
 

Klausurfahrt nach Neuharlingersiel

CDU diskutiert Schwerpunkte und Zielen für die Kommunalwahl

Neuharlingersiel. Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich in einer mehrtägigen Klausurtagung mit den Themenschwerpunkten und Zielen für die Kommunalwahl im Jahr 2020 befasst.
 

CDU-Kreistagsfraktion aktiv für den Klimaschutz

Laufende Beratungen zielen auf breit getragenen Beschluss

Kreis Herford. In der letzten Sitzung des Kreisausschusses stand unter anderem ein Antrag zur Ausrufung des Klimanotstandes auf der Tagesordnung. Die CDU-Kreistagsfraktion hatte hierzu weiteren Beratungsbedarf angemeldet. „Das Ziel der weiteren Beratung ist, bei diesem wichtigen Thema einen breit getragenen gemeinsamen Beschluss zu erreichen. Dabei muss klar sein, dass ernsthafte Maßnahmen erforderlich sind, um die Klimaziele zu erreichen.

Bauern brauchen weiter EU-Strukturhilfe

Landwirte befürchten Verringerung der Fördermittel wegen des Brexits

Herford (Westfalen-Blatt / HK/wst). Brexit, Klimawandel und Antibiotika-Resistenzen: Die Themen, die aktuell Deutschland bewegen, stellen für Landwirte große Herausforderungen dar. Gleichzeitig wachsen die Ansprüche der deutschen Gesellschaft an die Landwirtschaft. Diese Beobachtungen stellte Dr. Peter Liese an den Anfang seines Vortrags, den er am Dienstag in den Räumen der Geschäftsstelle des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Herford hielt. Der Mediziner aus Meschede, der seit 25 Jahren für die CDU dem europäischen Parlament angehört, war aufgrund einer gemeinsamen Einladung der landwirtschaftlichen Kreisvereinigung und des CDU-Kreisverbandes nach Herford gekommen.
 

Nach Prügelei: CDU und FDP fordern Konsequenzen

Steinstraße: »Ist es ein Konflikt zwischen Großfamilien?«

Herford (Westfalen-Blatt / HK / ram). Nach der Massenschlägerei in der Steinstraße am 24. Mai wollen CDU und FDP »nicht einfach zur Tagesordnung übergehen«, wie die Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Michael Schönbeck (CDU) und Stephen Paul (FDP), betonen. »Wir sind wiederholt von Bürgern darauf angesprochen worden.«
 

CDU-Kreistagsfraktion hat neue Sachkundige Bürger

Junge Ideen und viel Sachverstand in den Reihen der Kreistagsfraktion

Kreis Herford. Die Kommunalwahl 2020 wirft ihre Schatten voraus, vor diesem Hintergrund hat die CDU-Kreistagsfraktion beschlossen neue sachkundige Bürger einzubinden. „Wir bieten auf diese Weise die Möglichkeit sich bereits vor der Kommunalwahl mit der Kreistagsarbeit zu befassen und auch ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es die richtige Sache für einen selbst ist.“, erläuterte der Vorsitzende der Kreistagsfraktion seine Motivation diesen Vorstoß, „In der Fraktion wurde es sofort positiv aufgenommen, man freut sich auf die Verstärkung und neuen Impulse.“
 
 

CDU Kreistagsfraktion hat neuen Fraktionsgeschäftsführer

Junger Herforder wird Fraktionsgeschäftsführer und rückt in den Fraktionsvorstand auf

Kreis Herford. In den vergangenen Jahren hat der Herforder Rechtsanwalt Jörg Haferkorn als sachkundiger Bürger in der CDU Kreistagsfraktion mitgearbeitet. Darüber hinaus war er seit 2014 als Fraktionsgeschäftsführer tätig. Haferkorn erfüllte in dieser Funktion zahlreiche Aufgaben, die die ehrenamtliche Kommunalpolitik unterstützen. CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck dankte Jörg Haferkorn für die geleistete Arbeit, „Es freut mich sehr für Jörg, dass er uns in Zukunft als Kreistagsmitglied unterstützen wird. Die Fußstapfen, die er als Fraktionsgeschäftsführer hinterlässt zu füllen wird nicht ganz einfach sein.“ „Es ist eine tolle neue Aufgabe, dennoch habe ich die Tätigkeit als Fraktionsgeschäftsführer sehr gerne gemacht“, erklärte Haferkorn. Haferkorn wird an diesem Freitag in den Kreistag nachrücken und dort die Nachfolge von Joachim Ebmeyer antreten, der aus beruflichen Gründen zukünftig auf sein Mandat verzichtet.